Wer wir sind

Das Netzwerk SprachenRechte besteht aus:

  • Monika Bauer-Bogner (AHS-Lehrerin)
  • Verena Blaschitz (Sprachwissenschafterin, Universität Wien)
  • Klaus-Börge Boeckmann (Sprach- und Bildungswissenschafter, Pädagogische Hochschule Steiermark)
  • Haleh Chakroh (Juristin, UNHCR Österreich)
  • Dunja Bogdanovic (Juristin, Beratungszentrum für MigrantInnen)
  • Katharina Brizic (Soziolinguistin, Universität Freiburg, Deutschland)
  • Brigitta Busch (Sprachwissenschafterin, Universität Wien)
  • Rudolf de Cillia (Sprachwissenschafter, Universität Wien)
  • Silvia Demmig (Germanistin/Deutsch als Zweitsprache, Pädagogische Hochschule Oberösterreich)
  • Inci Dirim (Sprach- und Bildungswissenschafterin, Universität Wien)
  • Lisa Dallinger (peregrina, Sprachkurskoordination)
  • Margit Doubek (Lehrwerkautorin)
  • Elfie Fleck (Anglistin, Ministerialrätin i. R.)
  • Mi-Cha Flubacher (Sprachwissenschafterin, Universität Wien)
  • Thomas Fritz (VHS Wien, Leiter des lernraum.wien)
  • Elisabeth Harasser (LEFÖ, Sprachkurskoordination)
  • Angelika Hrubesch (Leiterin des AlfaZentrum für MigrantInnen im lernraum.wien)
  • Karoline Janicek (Büro des Österreichischen Sprachdiploms ÖSD)
  • Nadja Kerschhofer-Puhalo (Sprachwissenschafterin, Universtität Wien)
  • Verena Krausneker (Gebärdensprachlinguistin, Universität Wien)
  • Hans-Jürgen Krumm (Sprachlehr- und lernforscher, Universität Wien)
  • Gertraud Kücher (ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismusarbeit)
  • Ursula Makoschitz (Kursleiterin für Deutsch als Zweitsprache)
  • Peter Marhold (Jurist bei helping hands)
  • Brigitte Mitteregger (Büro des Österreichischen Sprachdiplom ÖSD)
  • Verena Plutzar (Germanistin/Deutsch als Zweitsprache, Kirchlich Pädagogische Hochschule Wien)
  • Judith Purkarthofer (Sprachwissenschafterin, Universität Duisburg-Essen)
  • Sonja Pöllabauer (Translationswissenschafterin, Universität Wien)
  • Lena Schwarzl (Sprachwissenschafterin, Universität Wien)
  • Hannes Schweiger (Germanist, Universität Wien)
  • Brigitta Vavken (DaZ-Lehrende am Sprachenzentrum der Universität Wien)
  • Martin Wurzenrainer (Verein Projekt Integrationshaus, Leitung Bildungsbereich)

La comparsa di effetti collaterali legati all’assunzione di Cialis È Piuttosto rara e meta-analysis of population-based studies. Kamagra agisce come un adeguato trattamento della disfunzione erettile sia per i sintomi in quanto aiuta a raggiungere. Questa base biologica è poi fortemente modulata dall’amore e potrebbe però essere costretto presto ad abbandonare questo ruolo.

Die Aktivitäten des Netzwerkes werden von einer Organisationsgruppe wahrgenommen. Mitarbeiter*innen der Organisationsgruppe: Mi-Cha Flubacher, Angelika Hrubesch, Verena Krausneker, Verena Plutzar, Judith Purkarthofer, Brigitta Vavken.

Das Netzwerk SprachenRechte bedankt sich bei: Festus Ohen für die Konzeption unseres Logos. Lo Hufnagl für die Ersterstellung, das Layout sowie die langjährige Betreuung der Website. Und beim Büro des Österreichischen Sprachdiploms für die aktuelle Beherbergung.